5 Wichtige Schritte – Wie Kann Ich PDF in Word Umwandeln

Wie kann ich PDF in Word umwandeln? 5 wichtige Schritte.

Gebrauchen Sie oft die PDF – Dateien? Finden Sie diese User-unfreundlich? Haben Sie Probleme, wenn Sie die PDF Datei bearbeiten möchten? Wir helfen Ihnen die wichtigsten Schritte kennen lernen – 5 Schritte wie man die PDF Datei in Word umwandeln kann – Konvertierung.

Unser Wissen zu Ihrem Nutzen

Viele User stehen mal vor der Aufgabe, die PDF Datei zu bearbeiten. Manchmal sollen wir einfach die PDF erstellen, die PDF verkleinern, die PDF in jpg umwandeln. Die Möglichkeiten variieren je nach Bedarf.

Die Frage: „Wie kann ich die PDF in Word umwandeln?” und dann daraus Übersetzungen schaffen erscheint oft, da das PDF Dokument immer populärer wird. Diese Zusammenfassung wird Ihnen helfen, wenn Sie erst mit der Konvertierung anfangen. Falls Sie jedoch mehrere Details brauchen, machen Sie sich mit dem 2. und 3. Teil (kommen bald) von unserem Mini-Leidfaden „PDF in Word umwandeln” bekannt.

 

Im Teil 2:

  • wir werden für Sie die wichtigsten Tätigkeiten illustrieren, die Sie für die Konvertierung unternehmen;
  • außerdem werden Sie sehen können, wie wir die PDF-in-Word-Umwandlung für die Geschäftszwecke in Slavis Übersetzungsbüro durchführen, wie wir PDF Datei bearbeiten.

Im Teil 3:

  • wir werden Ihnen ein umfangreiches Wissen anbieten, wie man das PDF Dokument professionell übersetzen kann. Sind Sie daran interessiert? Dann starten wir jetzt mit unserem Tutorial.

Schritt 1: Format verstehen

PDF steht für Portable Document Format, ein Dateiformat von der Firma Adobe, geschaffen und gebraucht für die Darstellung, fürs Übertragen und Drucken von Texten und Graphiken. Sein Hauptziel ist dem Benutzer die komplette Übersicht, Layout und Formatierung der Dokumente zu ermöglichen. Das PDF-Format bietet auch solche Funktionen wie Kommentare, Textmarken, Hypertext-Links, Verschlüsselungen, Password-Versicherung, digitale Rechteverwaltung u.a. an.

Obwohl das PDF-Format populär ist (das PDF Dokument kann aus Texten und Graphiken zusammengebaut werden) und jedem Benutzer mindestens in ihrer Grundform bekannt ist, ist dieses Format nicht ohne Nachteile.

Es gibt unter anderem zwei Hauptprobleme. Erstens haben die Benutzer Probleme mit der Anwendung der fortgeschrittenen Funktionen. Zweitens erscheinen viele Probleme mit dem Kopieren des Inhaltes oder der Konvertierung von PDF in Word.

 

Schritt 2: Ziele definieren

Das Problem der Umwandlung von PDF in Word wollen wir gerade behandeln. Soviel das Drucken von PDF-Datei keine große Sorgen bereitet, ist die Konvertierung oft keine einfache Sache.

PDF Dokument ist ein verbreitetes Format. Zur Verfügung stehen uns zahlreiche kostenlose und kommerzielle PDF-Creators und Werkzeuge, die Drucken als PDF Datei ermöglichen. Einige CAT Tools sind frei (open source) und sehr einfache Ghost Script Printers, andere gehören zu komplexen kommerziellen Programmen für die PDF-Bearbeitung. Einige sind selbständige Produkte, die anderen gehören zu komplexen Software-Paketen.

Wenn Sie die PDF Datei in Word umwandeln möchten, sollen Sie vor allem den Zweck des Dokuments definieren.

Wenn die PDF Datei geteilt, gedruckt oder präsentiert (aber nicht editiert) werden soll, sollen Sie lieber beim PDF-Format bleiben und auf die Konvertierung verzichten. Die PDF Datei wird in diesem Fall sicherer. Wenn Sie jedoch die PDF Datei bearbeiten oder ändern, sie editieren, das Layout ändern oder die PDF übersetzen möchten und gleichzeitig die Ausgangsdatei (Source-Datei) nicht besitzen – ist die Umwandlung in Word eine Lösung für Sie.

Schritt 3: Die Schrift (Type) identifizieren

Wenn Sie die PDF in Word umwandeln möchten, brauchen Sie gewöhnlich das Textdokument zu konvertieren. Dabei ist es von Bedeutung zu wissen, dass der Text editierbar und nicht editierbar sein kann. Es liegt daran, dass der Text von vielen Dokumenten kommen kann z.B.: Word, Scans, Fotos.

Je nachdem, ob Sie eine PDF umwandeln, in der der Text editierbar ist, d.h. sich durch Kopieren&Einfügen (copy & paste) bearbeiten lässt oder nicht, brauchen Sie unterschiedliche Lösungen für deren Bearbeitung/Umwandlung.

Schritt 4: Wie kann ich PDF in Word umwandeln

 

(1) Tippen

Eine gute Lösung, wenn der Text kurz ist, und Sie gut im Tippen sind. In diesem Fall brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, ob der Text editierbar oder nicht editierbar ist.

(2) Copy & Paste

Diese Lösung kann man anwenden, falls der Text kopierbar/editierbar ist und seine Länge keines großen Zeitaufwands bedarf.

(3) Office Word

Die letzte Ausgabe von MS Office ermöglicht die Konvertierung von PDFs in Word Dateien. Probleme können auftreten, wenn die PDF anhand anderer Formate erstellt worden ist.

(4) Adobe Acrobat

Spezielle Tools von Adobe System können auch für die Umwandlung von PDF in Word gebraucht werden. Sie sind jedoch nicht so effektiv im Konvertieren wie im Erstellen.

(5) Online Conversion Tools

Eine Menge von Online Tools bietet die Konvertierung von PDF in Word an. Diese Methode versagt bei nicht editierbaren oder komplizierten Formaten.

(6) Google Docs

Eine der benutzer-orientierten Cloud-Dienste von Google. Diese bietet unter anderem Öffnen von PDFs an, die danach als DOCX-Dateien heruntergeladen werden können.

(7) PDF to WORD Converters

In Internet gibt es viele Konvertierungsprogramme, die sowohl kommerziell als auch als Freeware angeboten werden.

(8) OCR Tools

Die am meisten komplexe Lösung. Hier wird der Benutzer mit vielen Werkzeugen unterstützt, die ihm die Möglichkeit geben, den Text zu erkennen und zu editieren, egal ob der Text in der PDF Datei editierbar ist oder nicht.

Schritt 5: Das Ergebnis – wie soll ich weiter handeln?

Bei jeder Methode ist es mehr als sicher, dass man nach der Umwandlung ein Worddokument erhält, das Fehler beinhaltet. Es gibt keine Methode, die ein perfektes Worddokument liefern wird. Meistens brauchen Sie nach der Umwandlung die Zeilenumbrüche, das Format oder das Layout zu korrigieren. Das ist aber eine andere Sache. Darüber werden wir im Teil 3 noch sprechen. Bis bald!

Klicken Sie hier, um Ihr kostenfreies Übersetzungsangebot zu erhalten!

Autor: Michal Wiewior

CEO in Slavis Technical Translations, Sworny - Certified Translations