Was ist technische Dokumentation?

Technische Dokumentation – unter diesem Begriff werden verschiedene Unterlagen und Dokumente verstanden, die Daten und Informationen zu einem Produkt enthalten und in unterschiedlicher Form verteilt oder publiziert werden (brauchen auch manchmal Übersetzungen):

  • auf Papier (als gebundenes Buch, Mappe mit Ringbindung, geheftete Broschüre, Ordner mit Ringmechanik, Schnellhefter etc.)
  • PDF-Datei
  • Online-Hilfe
  • Website
  • CD
  • im Internet

Welche Dokumente beinhaltet die technische Dokumentation eines Produkts?

Hier handelt es sich um Dokumente, die technische Informationen für nachfolgende Nutzer des Produkts (Anwender, Bediener, Systemintegratoren, Administratoren, Servicetechniker, Verkäufer) liefern und vor allem um:

  • Bedienungsanleitungen
  • Betriebsanleitungen
  • Service- und Reparaturhandbücher
  • Installationshandbücher
  • Softwarehandbücher
  • Online-Hilfen
  • Ersatzteilkataloge

Von wem wird die technische Dokumentation erstellt?

Bei der Erstellung der technischen Dokumente ist dokumentationsspezifisches, technisches und sprachliches Fachwissen von großer Bedeutung. Aus diesem Grund vertraut man diese Aufgabe den technischen Redakteuren an. Sie kommen meistens aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik oder Softwareprogrammierung.

Ist die technische Dokumentation nötig? Wozu braucht man sie?

Für Produkte ist die Dokumentation gesetzlich vorgeschrieben. Sie muss vollständig zur Verfügung stehen, bevor eine Maschine ausgeliefert oder gar in Betrieb genommen wird.

Das Fehlen einer technischen Dokumentation oder eine mangelhafte technische Dokumentation einer Maschine führt zur Haftung des Maschinenherstellers. Der Verkauf des Produktes kann gestoppt werden und es ist auch nicht möglich, das CE-Zeichen zu bekommen.

 

Welche Gesetze/Richtlinien/Normen sind die Grundlagen für die technische Dokumentation?

 

Unter anderem sind hier folgende Richtlinien in der EU einschlägig:

  • Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
  • Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG
  • Druckgeräterichtlinie 97/23/EG
  • Geräte in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX) 94/9/EG
  • Aufzugsrichtlinie 95/16/EG
  • Medizinprodukterichtlinie 93/42/EWG
  • Produkthaftungsrichtlinie
  • Geräte- und Produktsicherheitsrichtlinie

… und viele mehr

 

Je nach Produkt soll man sich außer den gesetzlichen Vorschriften nach den Normen und Richtlinien verschiedener Institutionen und Verbände richten wie zB. DIN, dem VDE, VDI, EN, ISO, DIN.

 

Braucht die technische Dokumentation in andere Sprachen übersetzt werden? Wo kann ich sie übersetzen lassen?

 

Bei internationaler Vermarktung des Produkts ist es unabdingbar, seine technische Dokumentation in der Sprache des Ziellandes zu liefern. Sowohl bei der Bereitstellung als auch bei der Übersetzung der technischen Dokumentation werden an die technische Dokumentation folgende Anforderungen gestellt:

 

– Verständlichkeit, Eindeutigkeit und Kohärenz

– Übereinstimmung mit Normen, Gesetzen und Richtlinien

– optische Transparenz – korrekte Struktuierung der Information

– sprachliche Korrektheit

 

Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, die Übersetzung der technischen Dokumentation bei einem qualifizierten Übersetzungsbüro, das eine lange Erfahrung im Bereich technische Übersetzungen besitzt.

 

Wie sieht der Übersetzungsprozeß der technischen Dokumentation bei einem qualifizierten Übersetzungsbüro aus?

 

Qualifizierte Übersetzungsbüros legen großen Wert auf die Qualität der Übersetzung und halten an wichtige Grundsätze im ganzen Übersetzungsprozess. In Slavis werden folgende Punkte beachtet:

 

– An der Übersetzung der technischen Dokumentation arbeiten Übersetzer, die über ein umfangreiches Fachwissen in Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik, Softwareprogrammierung, Medizin verfügen und eine lange Erfahrung in der Übersetzung der technischen Dokumente haben.

 

– Die übersetzten Texte sollen von einem zweiten Übersetzer und je nach Möglichkeit von einem Techniker des einschlägigen Landes, in dem das Gerät in Gebrauch kommt, geprüft und entsprechend korrigiert werden.

 

– Slavis Übersetzer der technischen Dokumentation sind sich in den Bereichen Syntax, Grammatik und Stil der technischen Texte bewandert und können die entsprechende Terminologie, Verständlichkeit, Kohärenz und Funktionalität der technischen Dokumentation gewährleisten.

 

– Translations Memory, die bei der ersten Übersetzung der technischen Dokumentation eines Produkts gebildet wird, wird in Slavis gespeichert und gebraucht. Große Bedienungsanleigungen, Betriebsanleitungen, Service- und Reparaturhandbücher und andere technische Dokumente des Kunden werden dadurch konsistent und transparent.

 

Haben Sie Fragen? Suchen Sie nach einem ISO-Zertifizierten Übersetzungsbüro? Rufen Sie uns an oder schreiben ein Email – hier Kontaktdetails.

Autor: Michal Wiewior

CEO in Slavis Technical Translations, Sworny - Certified Translations